L.wie Lesen

 

seitenweise LeseZeichen      

 

 

Hier könnt Ihr sehen, welche Bücher anderen Kindern gefallen!

 

 

Buchtipps  von  Kindern  für  Kinder:

León, 10 Jahre:     „Thelonius große Reise 1-    

                     Das Geheimnis des Nebelbergs“

(von Susan Schade, Knesebeck Verlag)





"Das Streifenhörnchen Thelonius lebt in einer Welt, in der die Tiere sprechen können und Menschen der Vergangenheit angehören – man hört in alten Sagen von ihnen und ist sich sicher, dass es sie nie gegeben hat. Thelonius glaubt jedoch fest daran, auch wenn andere ihn für verrückt halten. Auf einer alten Postkarte ist eine Stadt zu sehen, in die er nach einem fürchterlichen Unwetter auch angeschwemmt wird        weiterlesen

Laura, 9 Jahre:        „Elsternseele“

(von Martha Sophie Marcus, Baumhaus Verlag)

 

"Die Geschichte von Pia und den Vogelmenschen ist sehr spannend und
lustig! Manchmal ist es auch sehr schwer zu verstehen, aber mir hat das Buch sehr gut gefallen. Das Thema hat mich sehr interessiert.“



Pias Oma ist verschwunden, so wie ihr Vater eines Tages nicht mehr da war. Sie lernt Jorinde kennen und damit auch das Geheimnis der Vogelmenschen. Auch Jorindes Mutter ist plötzlich verschwunden. Hat der Falkner der nahegelegenen Burg etwas mit dem Verschwinden der Vogelmenschen zu tun?

 Mimi, 11 Jahre:  „Flavia de Luce“ Ihr erster Fall:

                   „Mord im  Gurkenbeet“

(von Alan Bradley, Penhaligon Verlag)



 

"Flavia ist eine elfjährige Halbwaise, die von allem begeistert ist, was mit Chemie zu tun hat, ganz speziell liebt sie es, Gift zu mischen. Sie ist eine Detektivin, wie sie die Welt noch nicht gesehen hat. Mir gefällt, wie Flavia an die Sachen herangeht, die Geschichte ist spannend und komisch geschrieben."

 

Stella, 9 Jahre:         „Liliane Susewind“ 

(von Tanja Steiner, Verlag Fischer Schatzinsel)




„Mir hat das Buch so gut gefallen, weil Lilli mit Tieren sprechen kann und ich Tiere sehr mag. Lilli erlebt viele Abenteuer, die mich fesseln!

Ich habe schon einige „Liliane Susewind“ –Bücher gelesen, weil ich mich gut in Lilli hineinfühlen kann!
„

Ismael, 7 Jahre:     „Die Omama im Apfelbaum“

(von Mira Lobe, Loewe Verlag)

 

„Das Buch hat mir so gut gefallen, weil die Omama soo cool war!

Die Geschichte war spannend, lustig, hat mich zum Nachdenken angeregt und hat mich gefesselt!“

 

Ein „Klassiker“ unter den Kinderbüchern:

Andi wohnt mit seinen Geschwistern in einem Haus mit Garten und wünscht
sich nichts sehnlicher als eine Oma. Seine Freizeit verbringt er am liebsten im Apfelbaum, wo ihn eines Tages eine Omama besuchen kommt. Von da an unternimmt „die Omama im Apfelbaum“ all die Sachen mit ihm, die er sich von einer Omama wünscht....

Er genießt es einfach, richtig tolle Dinge mit ihr zu erleben, egal, ob sich seine Familie über seine erfundene Omama lustig macht.

León, 10 Jahre:        „Der Feind im Dschungel“

(aus der Serie „Die magische Insel“ von Thilo, Loewe Verlag)

 

 

"Die magische Insel taucht immer wieder plötzlich auf und bringt den Buben Einar und seinen Hund Odin zu einem anderen Ort, manchmal auch in
eine andere Zeit. Sie müssen gemeinsam mit zwei Raben Abenteuer bestehen, sonst taucht die magische Insel nicht mehr auf und sie können nicht mehr zurück nach Hause.

 

Dieses Buch hat mir besonders gefallen, weil es im Regenwald spielt, den ich sehr mag und man viel über den Dschungel und seine Gefahren und Bewohner, auch über Kopfjäger, erfährt. Es ist spannend zu lesen, wie Einar helfen will, die verschwundenen Orang Utans wieder zu finden. Ich habe das Buch im Urlaub auf einmal ausgelesen.“

Lorenz, 11 Jahre:  Percy Jackson - Der Fluch des Titanen“

(aus der Serie "Percy Jackson" von Rick Riordan, Carlsen Verlag)

 

„Der dritte Band der Percy Jackson Serie hat mir am besten gefallen. Percy ist der Sohn des Meeresgott Poseidon und hat im Camp Half-Blood, dem Zufluchtsort für Halbblute wie ihn, treue Freunde gefunden, die ihn auf seinen Abenteuern unterstützen. Mit ihnen muss Percy bis zur Wintersonnenwende die Göttin Artemis befreien, die in die Klauen der finsteren Mächte geraten ist                             weiterlesen

Leon, 11 Jahre:     „Harry Potter und der Orden des Phönix“

(Band 5 von Joanne K. Rowling, Carlsen Verlag)

 

„Das Buch hat über 1.000 Seiten und ist trotzdem spannend. Es ist auch lustig geschrieben und mir gefallen die Harry Potter Bücher“.

 

 

Konradin,10 Jahre:      „Harry Potter und die Kammer des Schreckens“

(Band 2 von Joanne K. Rowling, Carlsen Verlag)

 

„Das Buch ist lang und doch spannend. Es ist auch lustig und fesselt einen. Es regt auch zum Nachdenken an. Ich habe schon Band 1 gelesen, es ist leichter, wenn man die Personen schon kennt.“

Bernhard, 9 Jahre:     „Geschichten vom Franz“

(von Christine Nöstlinger, Oetinger Verlag)

 

 „Der Franz“ ist ein Bub, der wegen seines Aussehens immer für ein Mädchen gehalten wird, was ihn natürlich fürchterlich nervt.
Christine Nöstlinger erzählt die Alltagsgeschichten und Erlebnisse von Franz so, wie Kinder denken und reden.

Weitere  BUCHLIEBLINGE, die die Hitliste anführen:

 

 

Comic-Romane

 

wie „Gregs Tagebücher“ von Jeff Kinney haben fast schon Kultstatus - im Herbst erscheint Band 12.

 

z.B. „Gregs Tagebuch 1“"Es werden lustige Personen und Menschen beschrieben – die alltäglichen Geschichten und Probleme eines Jungen wie ich. Es ist einfach cool, weil ich Greg gut verstehen kann“ (Florian, 10 Jahre) 

 

In „Tom Gates: Wo ich bin, ist Chaos- aber ich kann nicht überall sein“ Band 1 von 12 (erscheint im November 2017) "beschreibt ein Junge sein Leben und seinen Alltag. Durch seine Zeichnungen und Kommentare wirkt alles viel lustiger und komischer als in „Greg´s Tagebuch“ (León, 10 Jahre)

 (Liz Pichon, Schneiderbuch egmont)



Abenteuergeschichten: 

 

Oft in wohldosierter Kombination von Wissen und Information zum jeweiligen Thema wie in folgenden Serien:

 

„Das magische Baumhaus“ von Mary Pope Osborne mit mittlerweile 53 Bänden (Loewe Verlag), in denen die Geschwister Anne und Philipp Abenteuer in den unterschiedlichsten Zeiten und Gebieten dieser Erde erleben.

In den rund 15 Bänden von „Die magische Insel“ von THiLO im Loewe Verlag erlebt der Junge Einar mit seinem Hund Odin ebenfalls an unterschiedlichen Plätzen der Erde verschiedenste Abenteuer. siehe „Der Feind im Dschungel“

 

Fantasygeschichten: 

 

In der Serie „Beast Quest“ von Adam Blade (Loewe Verlag) muss der junge Tom das mittelalterliche Königreich Avantia vor mystischen und bösen Kreaturen retten, die klingende Namen tragen wie Vipero, Fürst der Schlangen, Arachnid, Meister der Spinnen, Torgor, Ungeheuer der Sümpfe oder Skoro, Dämon der Wolken – um nur einige zu nennen.
Insgesamt gibt es 46 Bände dieser actionreiche Fantasy für junge Erstleser.
 

 

„Die Welt der 1000 Abenteuer“:

Der Leser befindet sich in jedem der 8 Bände von Jens Schuhmacher (Schneider Verlag) auf einem anderen Schauplatz und ist mit unter-schiedlichen Talenten/Fähigkeiten ausgestattet, kann im Verlauf der Geschichte Gegenstände sammeln bzw. erwerben, Kämpfe austragen usw.

 

Ein „interaktives Fantasy-Abenteuer, in dem der Leser nach Lust und Laune zwischen verschiedenen Möglichkeiten wählen kann. Dadurch ergibt sich immer wieder ein anderer Handlungsverlauf, der das Buch auch öfters lesbar macht.



Krimis und Detektivgeschichten:

 

Rätselkrimis aus der Feder von Thomas Brezina à la  „Tom Turbo“ sowie

Ein Fall für dich und das Tiger-Team“



Detektivgeschichten à la "Die drei ???" und für die jüngeren "Die drei ??? Kids",die Mädchen-Detektivreihe "Die drei !!!"                                    
 

Bücher zum Thema   Zauberei und Hexen:

 

 

Katharina, 7 Jahre:      „Hexe Hanna hebt ab“

(von Lisa Gallauner, G & G Verlag)

 

Hexe Hanna hat ein Problem: Sie hat Flugangst. Wird sie es schaffen, diese zu überwinden und eine echte Hexe wie Mama und Oma zu werden?

 

"Mir hat die Hexe Hanna so gut gefallen, weil ich mich gut in Hanna hinein-denken kann und die Geschichte sehr lustig ist!“ 



*************************************************************

 

Elena, 7 Jahre:    „Hexe Trixi lernt zaubern“

(von Sabine Kalwitzki, Loewe Verlag)

 

„Hexe Trixi ist jetzt alt genug, um in die Hexenschule zu gehen. Dort lernt sie endlich ihren Zauberspruch, mit dem sie auch ihren Zauberbesen richtig fliegen kann. Das Buch ist lustig und es gefällt mir, weil Hexe Trixi Hoppalas passieren beim Zaubern lernen“

 

 ************************************************************

  

Anton, 7 Jahre:     „Hexe Lilli und der verflixte Gespensterzauber“

(von Knister, Arena Verlag)

 

"Hexe Lilli ist ein ganz normales Mädchen mit einem kleinen Bruder Leon, der sie manchmal nervt und einem Hexenbuch. Keiner weiß, dass sie zaubern kann.
Die Geschichte ist cool! Weil sie so spannend war, hat es mich sehr gefesselt!"


 

*************************************************************



Maxima, 7 Jahre:   „Zauberhafte Geschichten für Erstleser"

                     Ponys, Feen und Prinzessinnen  

(Sammelband: Thilo und andere Autoren, Ravensburger Verlag)

 

„Ich habe schon andere Bücher vom Leseraben gelesen und mag sie. Die
Geschichten regen zum Nachdenken an.“

 

Prinzessin Fabiola entdeckt geheimnisvolle Spuren, die kleine Fee zaubert ein Fahrrad herbei und Marie fiebert dem großen Reitturnier entgegen.

 

Fantasy und Magisches
Buchtipps der Stiftung Lesen.pdf
PDF-Dokument [1.5 MB]

 

 

Bücher zum Thema  Pferde:

 

Vanessa, 6 Jahre:  

„Sterntaler – Mein Weg zum erfolgreichen Turnierpferd“

(von Myriam von Korff, Coppenrath Verlag)

 

"Das Buch gefällt mir so gut, weil es eine Pferdegeschichte ist und man sehr viel über Pferde erfährt! Ich interessiere mich sehr für Pferde und finde Sterntaler deswegen sehr spannend!“



*******************************************************************

Leonie, 8 Jahre: „Sternenschweif – Der steinerne Spiegel“

(Band 3 von 35 von Linda Chapman, Kosmos Verlag)

 

Laura´s größter Wunsch ist ein eigenes Pferd. Und genau dieser Wunsch wird ihr erfüllt, als sie mit ihren Eltern und ihrem jüngeren Bruder aufs Land zieht. Doch ihr neues Pony Sternenschweif ist in Wirklichkeit ein Einhorn…

  

„Laura und ihr Einhorn erleben ein spannendes Abenteuer – ich habe mir gut vorstellen können, Laura zu sein. Es war echt fesselnd!“





Reisen mit Kindern
Schön ist die Welt.eselsohr.pdf
PDF-Dokument [2.2 MB]
Sprachführer für Kinder
Kauderwelsch am Strand.eselsohr.pdf
PDF-Dokument [2.0 MB]